Logo Kanton Bern / Canton de BernePolizeizentrum Bern

Bauphase

So wird das PZB gebaut

Mit einer Spatenstichfeier hat am 4. Juli 2023 die rund vier Jahre dauernde Bauphase für das neue Polizeizentrum Bern in Niederwangen begonnen. Voraussichtlich bis Ende 2027 werden die Bauarbeiten auf dem Areal «Juch-Hallmatt» abgeschlossen sein. Die Inbetriebnahme des Polizeizentrums durch die Kantonspolizei erfolgt Anfang 2028.

Die Erschliessungsstrasse zum Baufeld wurde durch die Gemeinde Köniz gebaut.
Die Erschliessungsstrasse zum Baufeld wurde durch die Gemeinde Köniz gebaut.

Bauablauf

Die Vorbereitungsarbeiten für den Bau des Polizeizentrums haben bereits begonnen und dauern ein gutes Jahr. Das Baufeld wird vorbereitet und eingezäunt, Kranplätze und Baupisten werden eingerichtet, der Humus abgetragen und die Baugrube ausgehoben. Danach folgen diverse Tiefbau-Arbeiten wie der Bau der Werkleitungen und der Anschluss an das Fernwärmenetz von ewb. Der Rohbau beginnt Mitte 2024 und wird 2026 fertiggestellt. Gebäudetechnik und Innenausbau werden während des Rohbaus begonnen und ein Jahr nach der Schliessung der Gebäudehülle abgeschlossen. Die Übergabe an die Kantonspolizei ist gemäss aktueller Planung für Ende 2027 vorgesehen, die Inbriebnahme des neuen Polizeizentrums Anfang 2028.

Der Bauablauf bis zur Inbetriebnahme Anfang 2028.
Der Bauablauf bis zur Inbetriebnahme Anfang 2028.

Baustelle und Baustellenverkehr

Die Baustelle ist gemäss Vorgaben der Gemeinde Köniz in der Regel Montag bis Freitag zwischen 07.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 19.00 Uhr in Betrieb. In Ausnahmefällen kann eine Bewilligung für den Betrieb am Samstag erstellt werden. In diesem Fall dauern die Arbeiten bis maximal 17.00 Uhr. Der Baustellenverkehr zum Areal Juch-Hallmatt erfolgt grundsätzlich über den Autobahnanschluss Niederwangen, um das umliegende Strassennetz möglichst wenig zu belasten. Im Baubetrieb ist deshalb – mit Ausnahme von Sondertransporten – nicht mit einer substanziellen zusätzlichen Verkehrsbelastung in der Umgebung des Areals zu rechnen.

Blick auf das umzäunte Baufeld des neuen Polizeizentrums mit den Baustellenzufahrten und den Kranstandorten..
Blick auf das umzäunte Baufeld des neuen Polizeizentrums mit den Baustellenzufahrten und den Kranstandorten..

Baufortschritt in Bildern

Projektbeteiligte

Das Bauprojekt wird unter der Leitung der HRS Real Estate AG realisiert.

  • Bauherrschaft: Bau- und Verkehrsdirektion des Kantons Bern
  • Gesamtprojektleitung: Giovanni Tedesco, Baumanager, Amt für Grundstücke und Gebäude des Kantons Bern
  • Totalunternehmer: HRS Real Estate AG
  • Generalplaner: Mischa Badertscher Architekten AG

Im Westen und Osten des Baufeldes sind je eine Kamera fix installiert.
Verfolgen Sie den Baufortschritt hier. 

Seite teilen